Tipico Konto deaktiviert2018-07-16T10:07:31+00:00

Tipico Konto deaktiviert – Informationen und Hilfe sowie Lösungen

Wer beim Einloggen in sein Konto bei Tipico die Meldung bekommt, dass dieses Konto deaktiviert wurde, ist bestimmt ersteinmal verwundert. Es gibt verschiedene Gründe, warum das Tipico Konto nicht mehr aktiv ist. Hilfreich ist es da sich ersteinmal per Mail an den Kundenservice zu wenden. Dort bekommt man in der Regel innnerhalb von 24 Stunden eine Antwort und der Benutzer weiß dann erstmal, warum der Zugang zum Wettkonto deaktiviert wurde. Erst dann kann darauf reagiert werden und das Konto wird in vielen Fällen schnell wieder aktiviert.

Gründe wieso das Tipico Konto deaktiviert wurde

Im wesentlichen gibt es zwei Möglichkeiten, warum das Konto bei dem beliebten Wettanbieter Tipico deaktiviert wurde. Zum einen kann der Benutzer selbst das Konto schließen, entweder für eine begrenzte Zeit oder für immer mit der Tipico Abmeldung. Zum anderen schließt oder deaktiviert Tipico selbst auch Konten, wenn Gründe dafür vorliegen. Das kann bspw. ein Betrugsversuch sein. Auf die genauen Gründe, warum Tipico Konten deaktiviert gehen wir im folgenden Abschnitt ein. In beiden Fällen, haben die Nutzer aber die Möglichkeit sich an den Tipico Kundenservice zu wenden und so das Konto reaktivieren zu lassen.

Der Wettanbieter hat das Konto deaktiviert

Es gibt verschiedene Gründe, warum der Wettanbieter Tipico das Konto eines Benutzers sperrt oder vorübergehend deaktiviert, obwohl man als Nutzer hier ordnungsgemäß registriert ist und legal wettet. Zum einen sperrt Tipico Konten bei Betrugsversuchen, wenn ein Spieler bspw. mehrere Konten verwendet, um Bonusse mehrmals in Anspruch zu nehmen. Auch ein Hackerangriff auf das Benutzerprofil führt zur sofortigen Deaktivierung durch Tipico. Weitere Gründe sind die mehrmalige falsche Passworteingabe oder die automatische Sperrung eines Kontos, wenn der Nutzer sehr lange inaktiv war.

Im folgenden Abschnitt erläutern wir die Gründe, die dazu führen können, dass der Wettanbieter Tipico das jeweilige Benutzerkonto deaktiviert nochmal im Detail.

Das Spielerkonto war inaktiv

Wenn der Benutzer sich sehr lange nicht mehr in sein Konto bei dem Wettanbieter eingeloggt hat, dann wird dieses deaktiviert. Die Sperre tritt nach 30 Monaten der Inaktivität ein. In diesem Fall wird der Nutzer auch über die Sperrung informiert und erhält ein Schreiben dazu, wie das Profil wieder aktiviert werden kann.

Ein möglicher Betrugsfall

Tipico legt als seriöser Wettanbieter viel Wert auf die Ehrlichkeit seiner Kunden. Sollten Kunden nun auf die Idee kommen, Tipico zu betrügen, braucht sich daher nicht wundern, wenn das Profil deaktiviert wird. Meist sieht ein klassischer Betrugsversuch so aus, dass ein Spieler mehrere Konten eröffnet, um bspw. den Willkommensbonus mehrmals zu kassieren. Dafür werden dann einfach verschiedene E-Mail Adressen verwenden. Wenn Tipico Zusammenhängen zwischen den Accounts sieht werden diese schnell deaktiviert.

Benutzerkonto wurde gehackt

Es kommt zwar nur selten vor, aber es kann durchaus passieren, dass das Tipico Konto gehackt wird, wenn der Nutzer bspw. einen Virus auf dem Computer oder Handy hat. Tipico setzt verschiedene automatisierte Techniken ein und erkennt daher Hackerangriffe auf Benutzerkonten sehr schnell und kann diese auch dementsprechend sperren.

Passwort falsch eingegeben

Manchmal passiert es auch, dass ein Benutzerprofil deaktiviert wird, weil einfach ein falsches Passwort mehrmals hintereinander eingegeben wurde. Dies passiert in der Regel nach dreimaliger falscher Eingabe. Nach einer solchen Sperrung wenden sich die betroffenen Benutzer einfach an den Kundendienst. Einfacher ist es allerdings, gar nicht erst ein falsches Passwort einzugeben, sondern direkt auf den „Passwort vergessen“ Link bei der Anmeldung zu klicken. So bekommen Nutzer einfach ein neues Passwort per Mail zugesendet.

Hilfe und Lösung – So muss der Spieler vorgehen

Wenn ein Nutzer von einer Sperrung betroffen ist, sollte zuerst einmal der Kundenservice kontaktiert werden. Dieser gibt in der Regel Auskunft über die Gründe der Sperrung und wie diese schnell wieder aufgehoben werden kann. Keine gute Idee ist die Eröffnung eines weiteren Kontos bei Tipico. Den wenn bis jetzt noch kein Betrug vorlag, wird der Wettanbieter diesen dann spätestens jetzt unterstellen und die Kontos sperren.

Der Spieler hat das Tipico Konto deaktiviert

Eine andere Möglichkeit ist, dass der Spieler selbst die Deaktivierung des Kontos eingeleitet hat. Tipico ist sich seiner Verantwortung als Wettanbieter bewusst und bietet diese Option all seinen Spielern an. So hat der Nutzer verschiedene Optionen, um sein Konto zu deaktiveren und so bspw. in eine Suchtproblematik einzugreifen. Das Profil kann für 24 Stunden, für den Zeitraum von einem Monat oder dauerhaft gesperrt werden. Wer sich einmal für eine dauerhafte Sperre entschiedenen hat, kann diese nicht mehr so leicht aufheben lassen. Erst nach einem Jahr der Sperre besteht wieder die Möglichkeit, die Freischaltung bei Tipico zu beantragen.

Im nächsten Abschnitt werden die einzelnen Gründe die es geben kann, warum ein Spieler selbst seinen Account deaktiviert, genauer erläutert. Spielsucht ist dabei nur einer der möglichen Gründe.

Mit Sportwetten aufgehört

Ein simpler Grund ist, dass der Spieler einfach mit dem Wetten auf sportliche Ereignisse aufgehört hat. In diesem kann man sich an Tipico wenden und das Konto einfach löschen lassen. Vorher lässt sich der Spieler über die „Auszahlen“ Funktion im Menü einfach noch den Betrag auf dem Wettkonto zurückerstatten.

Mögliche Spielsuchtg

Einer der gravierendsten Gründe für die Sperrung des Kontos ist die Spielsucht des Benutzers. Für diesen Fall stellt Tipico verschiedene Optionen der vorübergehenden Deaktivierung bereit. Das sind die 24 Stunden Sperre, die Monatssperre und die dauerhafte Sperre.

Einen besseren Wettanbieter gefunden

Ein anderer Grund, warum Spieler selbst ihr Konto bei dem Wettanbieter deaktivieren, ist der, dass sie einen besseren Anbieter gefunden haben. Der Markt ist mittlerweile sehr hart umgekämpft, so gibt es auch immer wieder Anbieter die bessere Quoten oder Bonusangebote haben als Tipico. So kann es auch immer wieder sein, dass sich Spieler umorientieren.

  • 10€ Bonus ohne eigene Einzahlung für Neukunden
  • Sehr gute und innovative App für alle Systeme
  • Gute Quoten für die Bundesliga & viele andere Ligen
» JETZT ANMELDEN UND 100€ BONUS BEI BET-AT-HOME SICHERN

Tipico Konto reaktivieren – Einfache Lösung und Anleitung

Hat sich der Spieler für eine zeitliche begrenzte Sperre entschieden, wird diese nach Ablauf der Frist einfach wieder aufgehoben. Eine neue Anmeldung bei Tipico ist nicht erforderlich. Bei der dauerhaften Deaktivierung durch den Nutzer kann die Aufhebung der Sperre frühestens nach Ablauf eines Jahres beantragt werden. Bei einer Löschung durch den Nutzer kann ein neues Konto erstellt werden.

Nach der Kontoschließung- Was passiert mit dem Guthaben?

Was mit dem noch befindlichen Guthaben auf dem Tipico Konto passiert, hängt mit dem Grund der Löschung zusammen. Wenn das Konto aufgrund von Betrug oder anderen illegalen Aktivitäten geschlossen wurde, wird auch das Geld bzw. die getätigten Einzahlungen einbehalten. In allen anderen Fällen wird des den Spielern erstattet.

Fazit – Konto kann deaktiviert und reaktiviert werden

Wer im Internet erfolgreich wetten will muss mehr tun, als Bonusangebote zu verwenden oder die besten Quoten zu wählen. Als Nutzer hat man sich an Regeln zu halten und darf das Vertrauen des Anbieters nicht verspielen. Eine Deaktivierung des Kontos kann viele Gründe haben. Egal welcher das ist, der Kontakt zum Kundendienst ist immer der beste erste Schritt. Wenn sich Nutzer zusätzlich noch an alle Regeln halten, steht dem erfolgreichen Wetten bei Tipico ni9chts mehr im Weg.

  • 100€ Willkommensbonus + 10€ Wettgutschein
  • Spieler müssen nicht die 5% Wettsteuer zahlen
  • Gute Quoten für die Bundesliga & viele andere Ligen

» JETZT ANMELDEN UND 100€ BONUS BEI TIPICO SICHERN